Ernst Czerny


Tell el-Dabʿa XXII

„Der Mund der beiden Wege“
Die Siedlung und der Tempelbezirk des Mittleren Reiches von Ezbet Ruschdi



ISBN 978-3-7001-6994-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7911-5
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 77 
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts  38 
2015,  Teil 1: 480 Seiten, Teil 2: 532 Seiten, 66 Profile 30x23cm, broschiert
€  290,00   
     
Open access

Ernst Czerny
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


„Tell el-Dab'a XXII“ ist die abschließende und umfassende Publikation der Ergebnisse einer Grabung des Österreichischen Archäologischen Instituts, Zweigstelle Kairo, im Areal von Ezbet Ruschdi, nordöstlich von Tell el-Dab'a (Areal R/I). Bereits in den 1950er Jahren hat eine Grabung der ägyptischen Antikenverwaltung an dieser Stelle die Ruinen eines monumentalen Ziegeltempels der 12. Dynastie nebst umgebender Wohnbebauung freigelegt. Die österreichische Grabung des Jahres 1996 unter der Leitung von Manfred Bietak sollte den damaligen Befund neu untersuchen und in Details klären. Daraus entwickelte sich eine größere archäologische Unternehmung in zwei Kampagnen, die zahlreiche neue Befunde und reichlich Fundmaterial erbrachte. Das Tempelgebäude wurde neu untersucht und aufgenommen; es wird gezeigt, dass die Gründung nicht vor der Mitte der 12. Dynastie (wahrscheinlich im fünften Jahr Sesostris III.) erfolgt ist. Eine darunter gelegene ältere Siedlung aus der ersten Hälfte der 12. Dynastie wurde neu entdeckt. Die Darstellung des Baubefundes des Tempels und der Häuser der Siedlung sowie die Vorstellung und Auswertung des reichen Fundgutes (Keramik, Silices, Statuenfragmente etc.) stehen im Mittelpunkt der vorliegenden Studie in 2 Bänden (Teil 1: Text; Teil 2: Abbildungen, Tafeln, Pläne, Profile, Schnitte).

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Tell el-Dab'a XXII is the comprehensive final publication of the results of an excavation by the Cairo branch of the Austrian Archaeological Institute in the area of Ezbet Rushdi, northeast of Tell el-Dab'a (area R/I). A first excavation at that site in the 1950s by the Egyptian Antiquities Organisation had revealed the existence of a large mud brick temple plus surrounding settlement structures of 12th dynasty date. The Austrian archaeological work in 1996 under the directorship of Manfred Bietak had the initial scope to re-examine the previous results and to clarify some details. However, it developed into a more substantial excavation held in two campaigns, which yielded many new results and finds. The temple building was re-studied; it could be established that it was founded not earlier than the middle-12th dynasty (probably in the fifth year of Sesostris III). A previous settlement stretching under the temple was newly discovered. The focal point of the present publication in two volumes (Part 1: text; Part 2: illustrations, plates, profiles) is the presentation of the architecture of both the temple and the houses of the settlement, as well as the presentation and study of the many findings (ceramics, flints, statue-fragments, etc.).

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Tell el-Dabʿa XXII


ISBN 978-3-7001-6994-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7911-5
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: egyptology
Ernst Czerny


Tell el-Dabʿa XXII

„Der Mund der beiden Wege“
Die Siedlung und der Tempelbezirk des Mittleren Reiches von Ezbet Ruschdi



ISBN 978-3-7001-6994-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7911-5
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 77 
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts  38 
2015,  Teil 1: 480 Seiten, Teil 2: 532 Seiten, 66 Profile 30x23cm, broschiert
€  290,00   
     
Open access

Ernst Czerny
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

„Tell el-Dab'a XXII“ ist die abschließende und umfassende Publikation der Ergebnisse einer Grabung des Österreichischen Archäologischen Instituts, Zweigstelle Kairo, im Areal von Ezbet Ruschdi, nordöstlich von Tell el-Dab'a (Areal R/I). Bereits in den 1950er Jahren hat eine Grabung der ägyptischen Antikenverwaltung an dieser Stelle die Ruinen eines monumentalen Ziegeltempels der 12. Dynastie nebst umgebender Wohnbebauung freigelegt. Die österreichische Grabung des Jahres 1996 unter der Leitung von Manfred Bietak sollte den damaligen Befund neu untersuchen und in Details klären. Daraus entwickelte sich eine größere archäologische Unternehmung in zwei Kampagnen, die zahlreiche neue Befunde und reichlich Fundmaterial erbrachte. Das Tempelgebäude wurde neu untersucht und aufgenommen; es wird gezeigt, dass die Gründung nicht vor der Mitte der 12. Dynastie (wahrscheinlich im fünften Jahr Sesostris III.) erfolgt ist. Eine darunter gelegene ältere Siedlung aus der ersten Hälfte der 12. Dynastie wurde neu entdeckt. Die Darstellung des Baubefundes des Tempels und der Häuser der Siedlung sowie die Vorstellung und Auswertung des reichen Fundgutes (Keramik, Silices, Statuenfragmente etc.) stehen im Mittelpunkt der vorliegenden Studie in 2 Bänden (Teil 1: Text; Teil 2: Abbildungen, Tafeln, Pläne, Profile, Schnitte).

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Tell el-Dab'a XXII is the comprehensive final publication of the results of an excavation by the Cairo branch of the Austrian Archaeological Institute in the area of Ezbet Rushdi, northeast of Tell el-Dab'a (area R/I). A first excavation at that site in the 1950s by the Egyptian Antiquities Organisation had revealed the existence of a large mud brick temple plus surrounding settlement structures of 12th dynasty date. The Austrian archaeological work in 1996 under the directorship of Manfred Bietak had the initial scope to re-examine the previous results and to clarify some details. However, it developed into a more substantial excavation held in two campaigns, which yielded many new results and finds. The temple building was re-studied; it could be established that it was founded not earlier than the middle-12th dynasty (probably in the fifth year of Sesostris III). A previous settlement stretching under the temple was newly discovered. The focal point of the present publication in two volumes (Part 1: text; Part 2: illustrations, plates, profiles) is the presentation of the architecture of both the temple and the houses of the settlement, as well as the presentation and study of the many findings (ceramics, flints, statue-fragments, etc.).



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at