Olaf Czaja


Medieval Rule in Tibet

The Rlangs Clan and the Political and Religious History of the Ruling House of Phag mo gru pa
With a Study of the Monastic Art of Gdan sa mthil



ISBN 978-3-7001-7240-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7751-7
Online Edition
Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie 20 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  455 
2014,  1006 Seiten, zahlr. Farbabb., 1 Faltplan, 29,5x21cm, broschiert
€  179,--   

Olaf Czaja
is tibetologist at Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften der Universität Leipzig


The present work is devoted to a significant period of medieval history of Tibet, during a crucial spell when the noble house of the Phag mo gru pa dominated Central Tibet. On the basis of a great variety of Tibetan sources, this present study investigates the entire period from the mythical beginnings of the Rlangs Phag mo gru pa clan until the end when the noble house played no political role anymore. Maintaining a strictly chronological approach, a comprehensive study of the political and historical activity of the noble house from the 12th to the 17th century is offered. A particular focus will be placed on the period of the 14th century which saw the rise of this noble house as ruler of Central Tibet. It can be argued that the Rlangs Phag mo gru pa were a defining factor in Tibetan politics from the middle of the 14th century to the mid-16th century. The second part of this publication is devoted to a detailed study of the architectural history and the religious art of Gdan sa mthil monastery. It was famous for its commemorative stupas that were adorned with a variety of reliefs and statues of which a part has survived. By investigating and evaluating a number of Tibetan inventory texts and a number of historical photographs, an attempt has been made to reconstruct the full range of figures found on these commemorative stupas iconographically. The book is lavishly illustrated with 48 drawings and 415 plates. This study is also of great importance for museums, auction houses and art collectors. The work is finally supplemented with nine appendices on the succession of the abbots and throne holders of the Phag mo gru pa, on further noble houses and so on.

Das vorliegende Werk widmet sich einer bedeutenden Periode der mittelalterlichen Geschichte Tibets, in der das Adelshaus der Phag mo gru pa die zentraltibetischen Gebiete dominierte. Es wird der gesamte Zeitraum seines Wirkens, von den mythischen Anfängen bis zu seinem Ende, auf der Grundlage tibetischer Quellen untersucht. Einer chronologischen Darstellungsweise folgend, wird eine umfassende Untersuchung des politisch-historischen Wirkens vom 12. bis zum 17. Jahrhundert dargeboten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Periode im 14. Jahrhundert, die das Aufsteigen des Adelshauses zum Herrscherhaus Zentraltibets sah. Es kann aufgezeigt werden, dass die Rlangs Phag mo gru pa von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts eine bestimmende Komponente der Politik Tibets waren. Der zweite Teil der Publikation erforscht die architektonische Geschichte und die Sakralkunst des Klosters Gdan sa mthil. Das Kloster war für seine Begräbnisstupas berühmt, die von einer Vielzahl von Reliefs und Statuen geschmückt waren, die sich teilweise erhalten haben. In dieser Studie wird, unter Auswertung tibetischer Inventartexte und historischer Fotografien, der Versuch unternommen, das vollständige Figurenprogramm dieser Begräbnisstupas ikonographisch zu erfassen. Die Arbeit wird durch 48 Zeichnungen und 415 fotografische Abbildungen umfassend illustriert und ist daher auch für Museen, Auktionshäuser und Kunstsammler von Bedeutung. Ergänzt wird die Studie durch neun Appendizes, unter anderem zur Abfolge der Äbte und Herrscher der Phag mo gru pa und zu weiteren lokalen Adelshäusern.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Medieval Rule in Tibet


ISBN 978-3-7001-7240-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7751-7
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: sozialanthropologie
Olaf Czaja


Medieval Rule in Tibet

The Rlangs Clan and the Political and Religious History of the Ruling House of Phag mo gru pa
With a Study of the Monastic Art of Gdan sa mthil



ISBN 978-3-7001-7240-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7751-7
Online Edition
Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie 20 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  455 
2014,  1006 Seiten, zahlr. Farbabb., 1 Faltplan, 29,5x21cm, broschiert
€  179,--   

Olaf Czaja
is tibetologist at Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften der Universität Leipzig

The present work is devoted to a significant period of medieval history of Tibet, during a crucial spell when the noble house of the Phag mo gru pa dominated Central Tibet. On the basis of a great variety of Tibetan sources, this present study investigates the entire period from the mythical beginnings of the Rlangs Phag mo gru pa clan until the end when the noble house played no political role anymore. Maintaining a strictly chronological approach, a comprehensive study of the political and historical activity of the noble house from the 12th to the 17th century is offered. A particular focus will be placed on the period of the 14th century which saw the rise of this noble house as ruler of Central Tibet. It can be argued that the Rlangs Phag mo gru pa were a defining factor in Tibetan politics from the middle of the 14th century to the mid-16th century. The second part of this publication is devoted to a detailed study of the architectural history and the religious art of Gdan sa mthil monastery. It was famous for its commemorative stupas that were adorned with a variety of reliefs and statues of which a part has survived. By investigating and evaluating a number of Tibetan inventory texts and a number of historical photographs, an attempt has been made to reconstruct the full range of figures found on these commemorative stupas iconographically. The book is lavishly illustrated with 48 drawings and 415 plates. This study is also of great importance for museums, auction houses and art collectors. The work is finally supplemented with nine appendices on the succession of the abbots and throne holders of the Phag mo gru pa, on further noble houses and so on.

Das vorliegende Werk widmet sich einer bedeutenden Periode der mittelalterlichen Geschichte Tibets, in der das Adelshaus der Phag mo gru pa die zentraltibetischen Gebiete dominierte. Es wird der gesamte Zeitraum seines Wirkens, von den mythischen Anfängen bis zu seinem Ende, auf der Grundlage tibetischer Quellen untersucht. Einer chronologischen Darstellungsweise folgend, wird eine umfassende Untersuchung des politisch-historischen Wirkens vom 12. bis zum 17. Jahrhundert dargeboten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Periode im 14. Jahrhundert, die das Aufsteigen des Adelshauses zum Herrscherhaus Zentraltibets sah. Es kann aufgezeigt werden, dass die Rlangs Phag mo gru pa von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts eine bestimmende Komponente der Politik Tibets waren. Der zweite Teil der Publikation erforscht die architektonische Geschichte und die Sakralkunst des Klosters Gdan sa mthil. Das Kloster war für seine Begräbnisstupas berühmt, die von einer Vielzahl von Reliefs und Statuen geschmückt waren, die sich teilweise erhalten haben. In dieser Studie wird, unter Auswertung tibetischer Inventartexte und historischer Fotografien, der Versuch unternommen, das vollständige Figurenprogramm dieser Begräbnisstupas ikonographisch zu erfassen. Die Arbeit wird durch 48 Zeichnungen und 415 fotografische Abbildungen umfassend illustriert und ist daher auch für Museen, Auktionshäuser und Kunstsammler von Bedeutung. Ergänzt wird die Studie durch neun Appendizes, unter anderem zur Abfolge der Äbte und Herrscher der Phag mo gru pa und zu weiteren lokalen Adelshäusern.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at