G. Markart - A. Römer - G. Bieber - H. Pirkl - K. Klebinder - C. Hörfarter - A. Ahl - A. Ita - B. Jochum - B. Kohl - G. Meissl - K. Motschka - D. Ottowitz - I. Schattauer - B. Sotier - M. Strasser - K. Suntinger - E. Winkler


Shallow Interflow

Endbericht 3.Projektjahr




ISBN 978-3-7001-7392-2
Online Edition
doi:10.1553/Shallows1 
2013  177 Seiten, Online
Open access


Im Rahmen des Projektes „Shallow Interflow“ wurden in fünf Testgebieten (Bromberg – Bucklige Welt (NÖ), Brixentalbach (T), TruppenübungsplatzWattener Lizum (T), Längental (T) und Ruggbach (Vlbg.) umfangreiche Untersuchungen zu folgenden Themenbereichen durchgeführt:

• Methodenerprobung und Erfassung konkreter Messdaten für seichten Zwischenabfluss – Ableitung von Bandbreiten von Abstandsgeschwindigkeiten für verschiedene Substrate (Literaturauswertung und Feldversuche)

• Skizzierung von Vorgangsweisen zur Umsetzung dieser Messdaten in Regionalisierung Dazu waren Messungen auf der Plot- und der Hangskala an gebietsrepräsentativ ausgewählten Standorten notwendig. ZumEinsatz kamen dabei Beregnungen unterschiedlicher Intensitäten (100- 600 m² Flächengröße), bodenphysikalische Analytik, geoelektrische Messungen zur Beschreibung der Untergrundstrukturen, sowie geoelektrisches Monitoring zur Verfolgung der Tracerausbreitung.

Die Übertragung der mit hohem Aufwand erfassten Punktinformationen in die Fläche erfolgte anhand hydrogeologischer Messdaten, geologischer oder geomorphologischer Karteninformationen, in zwei Gebieten unterstützt durch aerogeophysikalische Daten. Aufgrund dieser Datengrundlage konnte das N/A-Modell ZEMOKOST mit reellen Koeffizienten parameterisiert werdenn, es wurden sehr plausible Abflussganglinien und –spitzen erzielt. Die ermittelten Bandbreiten des Zwischenabflusses (Literaturauswertungen und Felddaten aus den Testgebieten) wurden tabellarisch zusammengefasst und in einer provisorischen Geländeanleitung einem größeren Nutzerkreis zugänglich gemacht. Die definitive Publikation der Geländeanleitung zur Abschätzung von Abflussbeiwerten (auf Deutsch und auf Englisch) ist für Ende 2013 vorgesehen.

Dieses Projekt wurde von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Nationalkomitee Hydrologie Österreichs (IHP), gefördert.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Shallow Interflow



ISBN 978-3-7001-7392-2
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:10.1553/Shallows1



Thema: biological
G. Markart - A. Römer - G. Bieber - H. Pirkl - K. Klebinder - C. Hörfarter - A. Ahl - A. Ita - B. Jochum - B. Kohl - G. Meissl - K. Motschka - D. Ottowitz - I. Schattauer - B. Sotier - M. Strasser - K. Suntinger - E. Winkler


Shallow Interflow

Endbericht 3.Projektjahr




ISBN 978-3-7001-7392-2
Online Edition
doi:10.1553/Shallows1 
2013  177 Seiten, Online
Open access

Im Rahmen des Projektes „Shallow Interflow“ wurden in fünf Testgebieten (Bromberg – Bucklige Welt (NÖ), Brixentalbach (T), TruppenübungsplatzWattener Lizum (T), Längental (T) und Ruggbach (Vlbg.) umfangreiche Untersuchungen zu folgenden Themenbereichen durchgeführt:

• Methodenerprobung und Erfassung konkreter Messdaten für seichten Zwischenabfluss – Ableitung von Bandbreiten von Abstandsgeschwindigkeiten für verschiedene Substrate (Literaturauswertung und Feldversuche)

• Skizzierung von Vorgangsweisen zur Umsetzung dieser Messdaten in Regionalisierung Dazu waren Messungen auf der Plot- und der Hangskala an gebietsrepräsentativ ausgewählten Standorten notwendig. ZumEinsatz kamen dabei Beregnungen unterschiedlicher Intensitäten (100- 600 m² Flächengröße), bodenphysikalische Analytik, geoelektrische Messungen zur Beschreibung der Untergrundstrukturen, sowie geoelektrisches Monitoring zur Verfolgung der Tracerausbreitung.

Die Übertragung der mit hohem Aufwand erfassten Punktinformationen in die Fläche erfolgte anhand hydrogeologischer Messdaten, geologischer oder geomorphologischer Karteninformationen, in zwei Gebieten unterstützt durch aerogeophysikalische Daten. Aufgrund dieser Datengrundlage konnte das N/A-Modell ZEMOKOST mit reellen Koeffizienten parameterisiert werdenn, es wurden sehr plausible Abflussganglinien und –spitzen erzielt. Die ermittelten Bandbreiten des Zwischenabflusses (Literaturauswertungen und Felddaten aus den Testgebieten) wurden tabellarisch zusammengefasst und in einer provisorischen Geländeanleitung einem größeren Nutzerkreis zugänglich gemacht. Die definitive Publikation der Geländeanleitung zur Abschätzung von Abflussbeiwerten (auf Deutsch und auf Englisch) ist für Ende 2013 vorgesehen.

Dieses Projekt wurde von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Nationalkomitee Hydrologie Österreichs (IHP), gefördert.



Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at