Walter NEUHAUSER


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck

Teil 8. Cod. 701–800.



ISBN 978-3-7001-7530-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7737-1
Online Edition
Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters, Reihe II. Verzeichnisse der Handschriften österreichischer Bibliotheken  4/8 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  456 
2014,  Katalogband 539 Seiten, 2 Tafeln, CD-Rom, Registerband 186 Seiten, 29,7x21cm, broschiert
€  125,–   

Walter Neuhauser
war Direktor der Universitätsbibliothek Innsbruck


Die 1067 (davon ca. 700 mittelalterlichen) Handschriften der ULBT Innsbruck waren bisher nur unbefriedigend erschlossen. Daher wurde ein nach den Richtlinien der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellter wissenschaftlicher Katalog in Angriff genommen, von welchem bisher sieben Bände erschienen sind. Der vorliegende achte Band (Cod. 701–800) wurde wie die Bände 3 bis 7 im Rahmen eines vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) getragenen Projektes erstellt (Leitung jeweils Walter Neuhauser). Aufgrund der Anordnung des Katalogs nach Signaturen bietet auch dieser achte Band ein formal wie inhaltlich buntes Bild. Gegenüber den früheren Bänden ist der Anteil an neuzeitlichen Handschriften (nach 1500) mit ungefähr einem Drittel wesentlich größer als früher, mit 14 auch die Zahl der deutschsprachigen Handschriften, dazu kommen noch acht italienische und eine französische Handschrift. Inhaltlich dominieren nach wie vor die theologischen Handschriften (etwas mehr als die Hälfte), der Rest ist auf mehrere, auch naturwissenschaftliche Fachgebiete aufgeteilt. Hervorzuheben sind zwei Codices mit Übersetzungen theologischer Texte in ein frühes Neuhochdeutsch („gemeines Deutsch“, Cod. 772 und 773). Bei vielen in den Handschriften anonym überlieferten Texten gelang erstmals eine Zuordnung zu einem Autor. Wie bei den früheren Bänden wurde aufgrund der unterschiedlichen Vorbesitzer großes Gewicht auf die Darstellung der Geschichte jeder Handschrift gelegt, zugleich als Baustein für eine noch ausstehende Bibliotheksgeschichte Tirols. Zwei Register (Textanfänge, Kreuzregister für Autoren, Titel und Sachen), ein Abbildungsteil und mehrere Anhänge sowie eine CD, enthaltend den Katalogtext, Abbildungen zur Buchmalerei und Schriftspezimina zu allen Handschriften, erleichtern die Benützbarkeit. Das Gesamtwerk ist auf zehn Bände angelegt, der neunte Band ist in Fertigstellung, der zehnte in Arbeit.

*** Up to now, the cataloguing of the 1067 (thereof 700 medieval) manuscripts of the University and Regional Library of Tyrol in Innsbruck was unsatisfactory. As a consequence, work on a scientific printed catalogue was commenced under the auspices of the Commission for Paleography and Codicology of Medieval Manuscripts of the Austrian Academy of Sciences. Like the previous seven volumes the eighth volume (Cod. 701–800) is sponsored by the Austrian Science Fund (FWF) and is directed by Walter Neuhauser. The catalogues are arranged by signatures and therefore this volume, too, displays a great variety of content, formally as well as textually. As opposed to the earlier volumes, this time the share of modern manuscripts (i. e. after 1500), approximately one third, as well as the amount of manuscripts written in German (14) is greater; furthermore eight manuscripts are written in Italian and one in French. As regards content, theological manuscripts still prevail (more than half), the rest belonging to several disciplines, also to the natural sciences. Two manuscripts, translations of theological manuscripts into early Modern High German, are worth mentioning: Cod. 772 and 773. Many texts could be ascribed to an author for the very first time. As the previous volumes the eighth volume of the catalogue attaches great importance to the history of each manuscript, given that there were a variety of previous owners. This will help to reconstruct the still outstanding history of Tyrolean libraries. Two indices (index of incipits and index of authors, titles and subjects), some illustrations, appendices and a CD including illustrations on book paintings and script samples of dated and undated manuscripts allow for easy handling of the catalogue. Currently the ninth volume is about to be completed and work on the tenth is in progress; in total the series will comprise ten volumes.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck


ISBN 978-3-7001-7530-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7737-1
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: medieval
Walter NEUHAUSER


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck

Teil 8. Cod. 701–800.



ISBN 978-3-7001-7530-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7737-1
Online Edition
Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters, Reihe II. Verzeichnisse der Handschriften österreichischer Bibliotheken  4/8 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  456 
2014,  Katalogband 539 Seiten, 2 Tafeln, CD-Rom, Registerband 186 Seiten, 29,7x21cm, broschiert
€  125,–   

Walter Neuhauser
war Direktor der Universitätsbibliothek Innsbruck

Die 1067 (davon ca. 700 mittelalterlichen) Handschriften der ULBT Innsbruck waren bisher nur unbefriedigend erschlossen. Daher wurde ein nach den Richtlinien der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellter wissenschaftlicher Katalog in Angriff genommen, von welchem bisher sieben Bände erschienen sind. Der vorliegende achte Band (Cod. 701–800) wurde wie die Bände 3 bis 7 im Rahmen eines vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) getragenen Projektes erstellt (Leitung jeweils Walter Neuhauser). Aufgrund der Anordnung des Katalogs nach Signaturen bietet auch dieser achte Band ein formal wie inhaltlich buntes Bild. Gegenüber den früheren Bänden ist der Anteil an neuzeitlichen Handschriften (nach 1500) mit ungefähr einem Drittel wesentlich größer als früher, mit 14 auch die Zahl der deutschsprachigen Handschriften, dazu kommen noch acht italienische und eine französische Handschrift. Inhaltlich dominieren nach wie vor die theologischen Handschriften (etwas mehr als die Hälfte), der Rest ist auf mehrere, auch naturwissenschaftliche Fachgebiete aufgeteilt. Hervorzuheben sind zwei Codices mit Übersetzungen theologischer Texte in ein frühes Neuhochdeutsch („gemeines Deutsch“, Cod. 772 und 773). Bei vielen in den Handschriften anonym überlieferten Texten gelang erstmals eine Zuordnung zu einem Autor. Wie bei den früheren Bänden wurde aufgrund der unterschiedlichen Vorbesitzer großes Gewicht auf die Darstellung der Geschichte jeder Handschrift gelegt, zugleich als Baustein für eine noch ausstehende Bibliotheksgeschichte Tirols. Zwei Register (Textanfänge, Kreuzregister für Autoren, Titel und Sachen), ein Abbildungsteil und mehrere Anhänge sowie eine CD, enthaltend den Katalogtext, Abbildungen zur Buchmalerei und Schriftspezimina zu allen Handschriften, erleichtern die Benützbarkeit. Das Gesamtwerk ist auf zehn Bände angelegt, der neunte Band ist in Fertigstellung, der zehnte in Arbeit.

*** Up to now, the cataloguing of the 1067 (thereof 700 medieval) manuscripts of the University and Regional Library of Tyrol in Innsbruck was unsatisfactory. As a consequence, work on a scientific printed catalogue was commenced under the auspices of the Commission for Paleography and Codicology of Medieval Manuscripts of the Austrian Academy of Sciences. Like the previous seven volumes the eighth volume (Cod. 701–800) is sponsored by the Austrian Science Fund (FWF) and is directed by Walter Neuhauser. The catalogues are arranged by signatures and therefore this volume, too, displays a great variety of content, formally as well as textually. As opposed to the earlier volumes, this time the share of modern manuscripts (i. e. after 1500), approximately one third, as well as the amount of manuscripts written in German (14) is greater; furthermore eight manuscripts are written in Italian and one in French. As regards content, theological manuscripts still prevail (more than half), the rest belonging to several disciplines, also to the natural sciences. Two manuscripts, translations of theological manuscripts into early Modern High German, are worth mentioning: Cod. 772 and 773. Many texts could be ascribed to an author for the very first time. As the previous volumes the eighth volume of the catalogue attaches great importance to the history of each manuscript, given that there were a variety of previous owners. This will help to reconstruct the still outstanding history of Tyrolean libraries. Two indices (index of incipits and index of authors, titles and subjects), some illustrations, appendices and a CD including illustrations on book paintings and script samples of dated and undated manuscripts allow for easy handling of the catalogue. Currently the ninth volume is about to be completed and work on the tenth is in progress; in total the series will comprise ten volumes.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at