Desmond DURKIN-MEISTERERNST


Grammatica Iranica, Band 1: Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch)





ISBN 978-3-7001-7556-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7605-3
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 850 
Veröffentlichungen zur Iranistik  73 
Grammatica Iranica  1 
2014,   602 Seiten, broschiert 24x15 cm
€  98,00   

Desmond Durkin-Meisterernst
ist Arbeitsstellenleiter des Langzeitvorhabens "Turfanforschung" an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Honorarprofessor für Iranistik am Institut für Iranistik an der Freien Universität Berlin


Nach mehreren Einzelbeschreibungen vor allem der Phonologie und Morphologie der Sprachen Mittelpersisch und Parthisch sowie einem Versuch, Aspekte der Syntax beider Sprachen nebeneinanderzustellen, ist die „Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch)“ der erste Versuch, alle Bereiche der zwei Sprachen Mittelpersisch und Parthisch in einer sinnvollen und ausgewogenen Weise gemeinsam zu behandeln. Nach einem Überblick über das vorhandene Material werden die verwendeten Schriften beschrieben. Dann folgen Kapitel zur Phonologie, Morphologie und Syntax. Die etwa tausendjährige gemeinsame Geschichte dieser benachbarten und eng verwandten Sprachen macht eine vereinte Behandlung sehr nützlich, denn in den epigraphischen Zeugnissen des 3. Jahrhunderts und im manichäischen Material aus Turfan an der Seidenstraße (Kopien des 9. und 10. Jahrhunderts von Originalen aus dem 3. bis 7. Jahrhundert) sind diese Sprachen zusammen und mit Wechselwirkungen belegt. Diese Quellengruppen bieten eine hervorragende und sehr zuverlässige Grundlage für die Beschreibung. Literarisches, meist zoroastrisches, Mittelpersisch aus dem Sasanidenreich wurde ebenfalls berücksichtigt; nicht aber die „scholastische“ zoroastrische Literatur des 9. Jahrhunderts, die eigene Regeln hat. Die Darstellung ist verständlich, die Sprache der Belege deutlich gekennzeichnet. Im umfangreichen Kapitel zur Syntax werden die Belege in einer klaren Umschrift (Transkription) geboten, die Originalbelege (in Transliteration) sind in einem Verzeichnis aufgeführt und durch einen Stellenindex erschlossen. Forscher und Studenten der iranischen Sprach-, Kultur- und Religionsgeschichte, Manichäologen, Zentralasienforscher und Indogermanisten werden dieses Buch konsultieren.

Following on a number of individual descriptions of the phonology and morphology of the languages Middle Persian and Parthian and an attempt to place aspects of the syntax of both languages side-by-side, the Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch) [Grammar of Western Middle Iranian (Parthian and Middle Persian)] is the first attempt to describe all areas of the two languages Middle Persian and Parthian together in a meaningful and balanced way. After an overview of the extant material, the scripts used for these languages are described. Chapters on phonology, morphology and syntax follow. The common history of these neighbouring and closely related languages during about a thousand years means that it is very useful to deal with them together, because in the epigraphical testimonies of the 3rd century and in the Manichaean material from Turfan on the Silk Road (9th and 10th-century copies of originals from the 3rd up to the 7th century) these languages are attested together and with interaction. These source groups offer an excellent and very reliable basis for the description. Literary, mostly Zoroastrian, Middle Persian from the Sasanian Empire and era was also consulted; but not the “scholastic” Zoroastrian literature of the 9th century which follows its own rules. The depiction is well-organized, the quotations are clearly marked for language. In the extensive chapter on syntax the quotations are presented in a clear transcription; the originals (in transliteration) are given in a separate listing and are made accessible by an index. Scholars and students of Iranian linguistic, cultural and religious history, Manichaeologists, those interested in Central Asia and Indoeuropeanists will consult this book.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Grammatica Iranica, Band 1: Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch)


ISBN 978-3-7001-7556-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7605-3
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: oriental
Desmond DURKIN-MEISTERERNST


Grammatica Iranica, Band 1: Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch)





ISBN 978-3-7001-7556-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7605-3
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 850 
Veröffentlichungen zur Iranistik  73 
Grammatica Iranica  1 
2014,   602 Seiten, broschiert 24x15 cm
€  98,00   

Desmond Durkin-Meisterernst
ist Arbeitsstellenleiter des Langzeitvorhabens "Turfanforschung" an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Honorarprofessor für Iranistik am Institut für Iranistik an der Freien Universität Berlin

Nach mehreren Einzelbeschreibungen vor allem der Phonologie und Morphologie der Sprachen Mittelpersisch und Parthisch sowie einem Versuch, Aspekte der Syntax beider Sprachen nebeneinanderzustellen, ist die „Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch)“ der erste Versuch, alle Bereiche der zwei Sprachen Mittelpersisch und Parthisch in einer sinnvollen und ausgewogenen Weise gemeinsam zu behandeln. Nach einem Überblick über das vorhandene Material werden die verwendeten Schriften beschrieben. Dann folgen Kapitel zur Phonologie, Morphologie und Syntax. Die etwa tausendjährige gemeinsame Geschichte dieser benachbarten und eng verwandten Sprachen macht eine vereinte Behandlung sehr nützlich, denn in den epigraphischen Zeugnissen des 3. Jahrhunderts und im manichäischen Material aus Turfan an der Seidenstraße (Kopien des 9. und 10. Jahrhunderts von Originalen aus dem 3. bis 7. Jahrhundert) sind diese Sprachen zusammen und mit Wechselwirkungen belegt. Diese Quellengruppen bieten eine hervorragende und sehr zuverlässige Grundlage für die Beschreibung. Literarisches, meist zoroastrisches, Mittelpersisch aus dem Sasanidenreich wurde ebenfalls berücksichtigt; nicht aber die „scholastische“ zoroastrische Literatur des 9. Jahrhunderts, die eigene Regeln hat. Die Darstellung ist verständlich, die Sprache der Belege deutlich gekennzeichnet. Im umfangreichen Kapitel zur Syntax werden die Belege in einer klaren Umschrift (Transkription) geboten, die Originalbelege (in Transliteration) sind in einem Verzeichnis aufgeführt und durch einen Stellenindex erschlossen. Forscher und Studenten der iranischen Sprach-, Kultur- und Religionsgeschichte, Manichäologen, Zentralasienforscher und Indogermanisten werden dieses Buch konsultieren.

Following on a number of individual descriptions of the phonology and morphology of the languages Middle Persian and Parthian and an attempt to place aspects of the syntax of both languages side-by-side, the Grammatik des Westmitteliranischen (Parthisch und Mittelpersisch) [Grammar of Western Middle Iranian (Parthian and Middle Persian)] is the first attempt to describe all areas of the two languages Middle Persian and Parthian together in a meaningful and balanced way. After an overview of the extant material, the scripts used for these languages are described. Chapters on phonology, morphology and syntax follow. The common history of these neighbouring and closely related languages during about a thousand years means that it is very useful to deal with them together, because in the epigraphical testimonies of the 3rd century and in the Manichaean material from Turfan on the Silk Road (9th and 10th-century copies of originals from the 3rd up to the 7th century) these languages are attested together and with interaction. These source groups offer an excellent and very reliable basis for the description. Literary, mostly Zoroastrian, Middle Persian from the Sasanian Empire and era was also consulted; but not the “scholastic” Zoroastrian literature of the 9th century which follows its own rules. The depiction is well-organized, the quotations are clearly marked for language. In the extensive chapter on syntax the quotations are presented in a clear transcription; the originals (in transliteration) are given in a separate listing and are made accessible by an index. Scholars and students of Iranian linguistic, cultural and religious history, Manichaeologists, those interested in Central Asia and Indoeuropeanists will consult this book.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at