Franz ADLGASSER


Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918

Konstituierender Reichstag 1848-1849.
Reichsrat 1861-1918.
Ein biographisches Lexikon



ISBN 978-3-7001-7589-6
Print Edition

Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie 33 
2014,  1642 Seiten, 24,5x17cm, 2 Bände, Karton
€  198,–   

Franz  Adlgasser
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW


Das vorliegende Lexikon bietet zum ersten Mal einen exakten Überblick über die personelle Zusammensetzung der österreichischen Zentralparlamente von der Revolution 1848 bis zum Ende der Habsburgermonarchie 1918. Biographische und parlamentarische Grunddaten der beinahe 3.500 Mitglieder des Parlaments in diesem Zeitraum werden ergänzt durch Angaben zum familiären Umfeld, zur Ausbildung sowie dem beruflichen, gesellschaftlichen und politischen Leben der Parlamentarier vor, während und nach ihrer Mitgliedschaft im Hohen Haus. Die umfangreiche Einleitung bietet einen Überblick über die organisatorische Entwicklung des Parlaments und sein Wirken von den Anfängen in der Wiener Hofreitschule bis zum Untergang der alten Welt am Ende des Ersten Weltkriegs. Damit wird eine entscheidende und bis heute vielfach wenig beachtete politische und gesellschaftliche Führungsgruppe des alten Österreich in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Der Rahmen reicht biographisch von Hugo Graf Abensperg-Traun bis Michał Żyguliński, geographisch von Bregenz bis Brody, von Broumov bis Triest und Kotor. Das Parlament der österreichischen Habsburgermonarchie ist dadurch erstmals in seinen Personen umfassend sichtbar.


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The dictionary presents an exact overview of the members of the Austrian central parliaments from the revolution of 1848 until the end of the Habsburg Monarchy in 1918. The entries present basic biographical information for the almost 3.500 members of the houses and exact data on their parliamentary life, complemented by additional information on personal background, family, education, and professional, social, and political career, covering the whole lifespan before, during, and after their stay in parliament. An extensive introduction gives an overview on the development of the parliament and its work from the early days in Vienna’s Imperial Riding School until the demise of the old world order at the end of the First World War. So, the dictionary presents a comprehensive picture of a crucial group within the political and social leadership of old Austria. Biographically, the dictionary runs from Hugo Count Abensperg-Traun to Michał Żyguliński, geographically it covers the huge space from Bregenz to Brody, from Broumov to Trieste and Kotor. For the first time, the parliament of the Austrian Habsburg Monarchy comes to full view in its personal dimension.

Bestellung/Order


Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918


ISBN 978-3-7001-7589-6
Print Edition




Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: modern
Franz ADLGASSER


Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918

Konstituierender Reichstag 1848-1849.
Reichsrat 1861-1918.
Ein biographisches Lexikon



ISBN 978-3-7001-7589-6
Print Edition

Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie 33 
2014,  1642 Seiten, 24,5x17cm, 2 Bände, Karton
€  198,–   

Franz  Adlgasser
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW

Das vorliegende Lexikon bietet zum ersten Mal einen exakten Überblick über die personelle Zusammensetzung der österreichischen Zentralparlamente von der Revolution 1848 bis zum Ende der Habsburgermonarchie 1918. Biographische und parlamentarische Grunddaten der beinahe 3.500 Mitglieder des Parlaments in diesem Zeitraum werden ergänzt durch Angaben zum familiären Umfeld, zur Ausbildung sowie dem beruflichen, gesellschaftlichen und politischen Leben der Parlamentarier vor, während und nach ihrer Mitgliedschaft im Hohen Haus. Die umfangreiche Einleitung bietet einen Überblick über die organisatorische Entwicklung des Parlaments und sein Wirken von den Anfängen in der Wiener Hofreitschule bis zum Untergang der alten Welt am Ende des Ersten Weltkriegs. Damit wird eine entscheidende und bis heute vielfach wenig beachtete politische und gesellschaftliche Führungsgruppe des alten Österreich in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Der Rahmen reicht biographisch von Hugo Graf Abensperg-Traun bis Michał Żyguliński, geographisch von Bregenz bis Brody, von Broumov bis Triest und Kotor. Das Parlament der österreichischen Habsburgermonarchie ist dadurch erstmals in seinen Personen umfassend sichtbar.


The dictionary presents an exact overview of the members of the Austrian central parliaments from the revolution of 1848 until the end of the Habsburg Monarchy in 1918. The entries present basic biographical information for the almost 3.500 members of the houses and exact data on their parliamentary life, complemented by additional information on personal background, family, education, and professional, social, and political career, covering the whole lifespan before, during, and after their stay in parliament. An extensive introduction gives an overview on the development of the parliament and its work from the early days in Vienna’s Imperial Riding School until the demise of the old world order at the end of the First World War. So, the dictionary presents a comprehensive picture of a crucial group within the political and social leadership of old Austria. Biographically, the dictionary runs from Hugo Count Abensperg-Traun to Michał Żyguliński, geographically it covers the huge space from Bregenz to Brody, from Broumov to Trieste and Kotor. For the first time, the parliament of the Austrian Habsburg Monarchy comes to full view in its personal dimension.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at