Walter NEUHAUSER


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbiblitohek Tirol in Innsbruck, Teil 9: Cod. 801-950





ISBN 978-3-7001-7747-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7883-5
Online Edition
Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters, Reihe II. Verzeichnisse der Handschriften österreichischer Bibliotheken 4/9 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  479 
2015,  Katalogband 406 Seiten, Registerband 85 Seiten, 29,7x21cm, broschiert
€  129,–   


Seit 1987 erscheint ein nach den Richtlinien der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellter wissenschaftlicher Katalog der Handschriften der Innsbrucker Universitäts- und Landesbibliothek (ULBT). Der vorliegende neunte Band (Cod. 801–950) des zehnbändigen Katalogwerkes wurde wie die Bände 3–8 im Rahmen eines vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) getragenen Projektes erstellt (Leitung jeweils Dr. Walter Neuhauser). Gegenüber den früheren Bänden überwiegen die deutschsprachigen neuzeitlichen Handschriften. Die Entscheidung, diesmal 150 Signaturen in einem Band zu vereinen, ist bedingt durch die kürzeren Katalogisate der neuzeitlichen Handschriften. Der Bestand umfasst vieles, was als Bestand von Archiven zu gelten hätte, etwa Protokolle und Urkundensammlungen. Im Vordergrund stehen Handschriften zur Tiroler Geschichte der Neuzeit, darunter bekannte, bisher nicht oder nur teilweise edierte Chroniken, z. B. Marx Sittich von Wolkenstein (Cod. 821, 822, 874, 875), Christoph Wilhelm Putsch (Cod. 825, 826) oder Maximilian von Mohr (Cod. 824, 824b, 878, 899). Viele Codices haben die jahrhundertelange Auseinandersetzung zwischen den Hochstiften Brixen bzw. Trient und dem Land Tirol hinsichtlich deren Selbständigkeit innerhalb des Landes zum Thema. Von Bedeutung sind 22 Autographen und Abschriften von Werken des Polyhistors und ersten Bibliothekars der Innsbrucker Universitätsbibliothek Anton Roschmann (1694–1760). Zwei mittelalterliche Zimelien sind hervorzuheben: Cod. 900, eine illustrierte, aus Tirol stammende Handschrift des „Renner“ Hugos von Trimberg, und Cod. 922, der „Deutschenspiegel“ („Spiegel deutscher Leute“), ein nur hier vollständig überliefertes Rechtsbuch. Zwei Register (Textanfänge, Autoren und Sachen), ein Abbildungs- und ein Anhangteil erleichtern die Benutzbarkeit.

The Katalog der Handschriften der Innsbrucker Universitäts- und Landesbibliothek (ULBT), a scientific manuscript catalogue in line with the guidelines of the Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters of the Austrian Academy of Sciences, was established in 1987. Up to this point, eight volumes have been published, all edited under the direction of Dr. Walter Neuhauser, and the last six within the framework of projects financed by the Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF). In contrast to the former volumes, the present ninth volume of the series lays special emphasis on modern German manuscripts. As a result of the less extensive requirements for descriptions of modern manuscripts, we were able to extend the number contained in this catalogue to 150 (compared to 100 in the earlier volumes). This volume contains many works more typically found in archives, such as transcripts and source books. Once more, the focus of these works is on modern Tyrolean history. Among these are unedited or only partially edited chronicles, including those by Marx Sittich von Wolkenstein (Cod. 821, 822, 874, 875), Christoph Wilhelm Putsch (Cod. 825, 826) and Maximilian von Mohr (Cod. 824, 824b, 878, 899). Many codices deal with the quarrels between the two Hochstifte of Brixen and Trient with the land of Tyrol regarding their independence. Of special importance are a series of twenty-two works, both autographs and copies, by Anton Roschmann (1694–1760), polymath and first librarian of the University Library of Innsbruck. Two valuable medieval manuscripts also deserve special attention: Cod. 900, an illustrated codex of the “Renner” by Hugo von Trimberg, and Cod. 922, the only full text of a legislative book known as “Deutschenspiegel”. The volume comes complete with two indices (incipits and names) as well as an appendix.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbiblitohek Tirol in Innsbruck, Teil 9: Cod. 801-950


ISBN 978-3-7001-7747-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7883-5
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: medieval
Walter NEUHAUSER


Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbiblitohek Tirol in Innsbruck, Teil 9: Cod. 801-950





ISBN 978-3-7001-7747-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7883-5
Online Edition
Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters, Reihe II. Verzeichnisse der Handschriften österreichischer Bibliotheken 4/9 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  479 
2015,  Katalogband 406 Seiten, Registerband 85 Seiten, 29,7x21cm, broschiert
€  129,–   

Seit 1987 erscheint ein nach den Richtlinien der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellter wissenschaftlicher Katalog der Handschriften der Innsbrucker Universitäts- und Landesbibliothek (ULBT). Der vorliegende neunte Band (Cod. 801–950) des zehnbändigen Katalogwerkes wurde wie die Bände 3–8 im Rahmen eines vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) getragenen Projektes erstellt (Leitung jeweils Dr. Walter Neuhauser). Gegenüber den früheren Bänden überwiegen die deutschsprachigen neuzeitlichen Handschriften. Die Entscheidung, diesmal 150 Signaturen in einem Band zu vereinen, ist bedingt durch die kürzeren Katalogisate der neuzeitlichen Handschriften. Der Bestand umfasst vieles, was als Bestand von Archiven zu gelten hätte, etwa Protokolle und Urkundensammlungen. Im Vordergrund stehen Handschriften zur Tiroler Geschichte der Neuzeit, darunter bekannte, bisher nicht oder nur teilweise edierte Chroniken, z. B. Marx Sittich von Wolkenstein (Cod. 821, 822, 874, 875), Christoph Wilhelm Putsch (Cod. 825, 826) oder Maximilian von Mohr (Cod. 824, 824b, 878, 899). Viele Codices haben die jahrhundertelange Auseinandersetzung zwischen den Hochstiften Brixen bzw. Trient und dem Land Tirol hinsichtlich deren Selbständigkeit innerhalb des Landes zum Thema. Von Bedeutung sind 22 Autographen und Abschriften von Werken des Polyhistors und ersten Bibliothekars der Innsbrucker Universitätsbibliothek Anton Roschmann (1694–1760). Zwei mittelalterliche Zimelien sind hervorzuheben: Cod. 900, eine illustrierte, aus Tirol stammende Handschrift des „Renner“ Hugos von Trimberg, und Cod. 922, der „Deutschenspiegel“ („Spiegel deutscher Leute“), ein nur hier vollständig überliefertes Rechtsbuch. Zwei Register (Textanfänge, Autoren und Sachen), ein Abbildungs- und ein Anhangteil erleichtern die Benutzbarkeit.

The Katalog der Handschriften der Innsbrucker Universitäts- und Landesbibliothek (ULBT), a scientific manuscript catalogue in line with the guidelines of the Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters of the Austrian Academy of Sciences, was established in 1987. Up to this point, eight volumes have been published, all edited under the direction of Dr. Walter Neuhauser, and the last six within the framework of projects financed by the Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF). In contrast to the former volumes, the present ninth volume of the series lays special emphasis on modern German manuscripts. As a result of the less extensive requirements for descriptions of modern manuscripts, we were able to extend the number contained in this catalogue to 150 (compared to 100 in the earlier volumes). This volume contains many works more typically found in archives, such as transcripts and source books. Once more, the focus of these works is on modern Tyrolean history. Among these are unedited or only partially edited chronicles, including those by Marx Sittich von Wolkenstein (Cod. 821, 822, 874, 875), Christoph Wilhelm Putsch (Cod. 825, 826) and Maximilian von Mohr (Cod. 824, 824b, 878, 899). Many codices deal with the quarrels between the two Hochstifte of Brixen and Trient with the land of Tyrol regarding their independence. Of special importance are a series of twenty-two works, both autographs and copies, by Anton Roschmann (1694–1760), polymath and first librarian of the University Library of Innsbruck. Two valuable medieval manuscripts also deserve special attention: Cod. 900, an illustrated codex of the “Renner” by Hugo von Trimberg, and Cod. 922, the only full text of a legislative book known as “Deutschenspiegel”. The volume comes complete with two indices (incipits and names) as well as an appendix.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at