Andreas Pülz - Verena Gassner (Hg.)


Der römische Limes





ISBN 978-3-7001-7787-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7824-8
Online Edition
Führer zu den archäologischen Denkmälern 
2015,  332 Seiten, 189 Abb., 20,5x18,7cm, broschiert
€  24,90   
     

Andreas Pülz
ist Direktor des Instituts für Kulturgeschichte der Antike der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Verena Gassner
ist Professorin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien


Die Donau bildete für mehr als 400 Jahre eine Außengrenze des Imperium Romanum. In dieser Zeit entstanden am österreichischen Limesabschnitt zahlreiche militärische Anlagen, wie Kastelle oder Wachtürme, ebenso wie zivile Siedlungen und Verwaltungszentren. Diese stellten vielfach die Keimzellen moderner Städte und Orte an der Donau dar, deren Stadtbild mitunter noch heute von römischen Gebäuderesten und Straßenverläufen bestimmt wird. In den letzten Jahrzehnten hat die Beschäftigung mit diesen Zeugnissen der römischen Vergangenheit einen starken Aufschwung erfahren, der nicht nur die wissenschaftliche Erforschung ausgewählter Fundplätze, sondern auch die Präsentation der neuesten Ergebnisse für die interessierte Öffentlichkeit betrifft. Dieser archäologische Führer zum römischen Limes in Österreich bietet einen aktuellen Überblick über die zahlreichen neuen Funde sowie Befunde und präsentiert in kurzer und prägnanter Form einen weitgehend vollständigen Katalog aller Orte, an denen materielle Zeugnisse oder zumindest Hinweise auf die Römerzeit gefunden worden sind. Vorangestellt sind einführende Beiträge namhafter Archäologen und Althistoriker, in welchen Fragen der militärischen Sicherung der Grenze, der Siedlungsentwicklung, der Religionsgeschichte und Alltagskultur sowie der Interaktion mit den benachbarten Germanen behandelt werden. Zahlreiche Abbildungen, Karten und Literaturangaben zu den einzelnen Fundstellen sowie praktische Hinweise zu den Besichtigungsmöglichkeiten runden den Band ab.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Der römische Limes


ISBN 978-3-7001-7787-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7824-8
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: archaeology
Andreas Pülz - Verena Gassner (Hg.)


Der römische Limes





ISBN 978-3-7001-7787-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7824-8
Online Edition
Führer zu den archäologischen Denkmälern 
2015,  332 Seiten, 189 Abb., 20,5x18,7cm, broschiert
€  24,90   
     

Andreas Pülz
ist Direktor des Instituts für Kulturgeschichte der Antike der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Verena Gassner
ist Professorin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien

Die Donau bildete für mehr als 400 Jahre eine Außengrenze des Imperium Romanum. In dieser Zeit entstanden am österreichischen Limesabschnitt zahlreiche militärische Anlagen, wie Kastelle oder Wachtürme, ebenso wie zivile Siedlungen und Verwaltungszentren. Diese stellten vielfach die Keimzellen moderner Städte und Orte an der Donau dar, deren Stadtbild mitunter noch heute von römischen Gebäuderesten und Straßenverläufen bestimmt wird. In den letzten Jahrzehnten hat die Beschäftigung mit diesen Zeugnissen der römischen Vergangenheit einen starken Aufschwung erfahren, der nicht nur die wissenschaftliche Erforschung ausgewählter Fundplätze, sondern auch die Präsentation der neuesten Ergebnisse für die interessierte Öffentlichkeit betrifft. Dieser archäologische Führer zum römischen Limes in Österreich bietet einen aktuellen Überblick über die zahlreichen neuen Funde sowie Befunde und präsentiert in kurzer und prägnanter Form einen weitgehend vollständigen Katalog aller Orte, an denen materielle Zeugnisse oder zumindest Hinweise auf die Römerzeit gefunden worden sind. Vorangestellt sind einführende Beiträge namhafter Archäologen und Althistoriker, in welchen Fragen der militärischen Sicherung der Grenze, der Siedlungsentwicklung, der Religionsgeschichte und Alltagskultur sowie der Interaktion mit den benachbarten Germanen behandelt werden. Zahlreiche Abbildungen, Karten und Literaturangaben zu den einzelnen Fundstellen sowie praktische Hinweise zu den Besichtigungsmöglichkeiten runden den Band ab.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at