Gernot GRUBER - Monika MOKRE (Hg.)


Repräsentation(en)

Interdisziplinäre Annäherungen an einen umstrittenen Begriff



ISBN 978-3-7001-7844-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7991-7
Online Edition

2016,  176 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  69,--   

Gernot Gruber
ist em. Professor für Musikwissenschaft der Universität Wien

Monika Mokre
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturforschung und Theatergeschichte der ÖAW


„Repräsentation" ist ein schillernder und uneindeutiger Begriff, der in verschiedenen Disziplinen der Sprach- und Kulturforschung eine zentrale Rolle spielt. Der Band fragt nach Unterschieden, Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten des Verständnisses von Repräsentation in Linguistik, Kognitions- und Translationswissenschaft, Literatur-, Kunst- und Musikwissenschaft, mit unterschiedlichen Akzenten auf kunst- oder sozialgeschichtlichen Fragenstellungen. Theoretische Perspektiven werden durch praktische Anwendungsbeispiele ergänzt. Der Band versteht „Repräsentation" als einen Vorgang des Repräsentierens und nicht als fertiges „Produkt". Dieser Vorgang ist ein kontinuierlicher und tendenziell unendlicher, denn an ihm wirken alle an einer Repräsentation Beteiligten mit - die Autorinnen, Aufführenden und Rezipientlnnen -, freilich in historisch wie aktuell unterschiedlicher Weise und in unterschiedlichen Bezügen zueinander. Vorgänge des Repräsentierens sind „lebendig", das heißt, Unvorhergesehenes spielt in Absichtsvolles, „Diffuses" in Bestimmbares hinein. Diese Dynamik spiegelt sich in allen Beiträgen. Ohne eine allgemeingültige Definition von „Repräsentation" anzustreben, fragt der Band nach Strukturierungen des Betrachtungsfeldes. Da ist erst einmal die Frage nach der Repräsentationsleistung unterschiedlicher Medien und Kommunikationsformen. Wie verhalten sich verfolgte Absichten und bereits vorhandenes Wissen zueinander? Aus einer zweiten Perspektive werden die Repräsentationsmedien - Sprache, Gestik, körperliche Bewegungen, Bild, Klang und komplexe Inszenierungen aus diesen Elementen - näher untersucht. Schließlich ist nach Repräsentationsfunktionen zu fragen. Hier zieht sich der enge Bezug von Repräsentationen zur Macht durch alle Beiträge.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Repräsentation(en)


ISBN 978-3-7001-7844-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7991-7
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: musicology
Gernot GRUBER - Monika MOKRE (Hg.)


Repräsentation(en)

Interdisziplinäre Annäherungen an einen umstrittenen Begriff



ISBN 978-3-7001-7844-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7991-7
Online Edition

2016,  176 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  69,--   

Gernot Gruber
ist em. Professor für Musikwissenschaft der Universität Wien

Monika Mokre
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturforschung und Theatergeschichte der ÖAW

„Repräsentation" ist ein schillernder und uneindeutiger Begriff, der in verschiedenen Disziplinen der Sprach- und Kulturforschung eine zentrale Rolle spielt. Der Band fragt nach Unterschieden, Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten des Verständnisses von Repräsentation in Linguistik, Kognitions- und Translationswissenschaft, Literatur-, Kunst- und Musikwissenschaft, mit unterschiedlichen Akzenten auf kunst- oder sozialgeschichtlichen Fragenstellungen. Theoretische Perspektiven werden durch praktische Anwendungsbeispiele ergänzt. Der Band versteht „Repräsentation" als einen Vorgang des Repräsentierens und nicht als fertiges „Produkt". Dieser Vorgang ist ein kontinuierlicher und tendenziell unendlicher, denn an ihm wirken alle an einer Repräsentation Beteiligten mit - die Autorinnen, Aufführenden und Rezipientlnnen -, freilich in historisch wie aktuell unterschiedlicher Weise und in unterschiedlichen Bezügen zueinander. Vorgänge des Repräsentierens sind „lebendig", das heißt, Unvorhergesehenes spielt in Absichtsvolles, „Diffuses" in Bestimmbares hinein. Diese Dynamik spiegelt sich in allen Beiträgen. Ohne eine allgemeingültige Definition von „Repräsentation" anzustreben, fragt der Band nach Strukturierungen des Betrachtungsfeldes. Da ist erst einmal die Frage nach der Repräsentationsleistung unterschiedlicher Medien und Kommunikationsformen. Wie verhalten sich verfolgte Absichten und bereits vorhandenes Wissen zueinander? Aus einer zweiten Perspektive werden die Repräsentationsmedien - Sprache, Gestik, körperliche Bewegungen, Bild, Klang und komplexe Inszenierungen aus diesen Elementen - näher untersucht. Schließlich ist nach Repräsentationsfunktionen zu fragen. Hier zieht sich der enge Bezug von Repräsentationen zur Macht durch alle Beiträge.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at