Hartmut Wulfram (Hg.)


Der römische Alexanderhistoriker Curtius Rufus

Erzähltechnik, Rhetorik, Figurenpsychologie und Rezeption



ISBN 978-3-7001-7864-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7942-9
Online Edition
Wiener Studien - Beihefte 38 
2016  450 Seiten, 22,5x15cm, broschiert,
€  65,–   
     

Hartmut Wulfram
ist seit 2013 Professor für Neulateinische Philologie und Klassische Latinistik am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien


Der vorliegende Band versammelt siebzehn Vorträge, die im April 2014 auf einer Wiener Tagung zu hören waren, der (soweit bekannt) ersten, die ausschließlich Curtius Rufus gewidmet war und dabei nicht etwa den mehr oder weniger zuverlässigen Alexanderhistoriker in den Blick nahm, sondern den seit dem 19. Jahrhundert oft verkannten Meister römischer Kunstprosa. Da einige Vorträge über die vorab angeregten (und miteinander verzahnten) Aspekte der Erzähltechnik, Rhetorik und Figurenpsychologie hinaus in die Rezeptionsgeschichte von Renaissance bis Aufklärung ausgriffen, tritt diese nun in der publizierten Fassung, vermehrt durch einen achtzehnten Beitrag, als eigener Schwerpunktbereich hinzu.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The present volume comprises seventeen papers delivered in April 2014 at a conference in Vienna, which was, as far as is known, the first colloquium to be dedicated to Curtius Rufus, while it was not focused upon the more or less reliable historian of Alexander, but on the master of Roman prose, who has been underestimated since the 19th century. Since several papers extended their focus past the aspects of narratology, the rhetoric and psychology of figures to the history of the reception of the text, the reception of Curtius Rufus as such has become another core theme of the published version, which, for this reason, has been augmented with an eighteenth contribution on that topic.

Bestellung/Order


Der römische Alexanderhistoriker Curtius Rufus


ISBN 978-3-7001-7864-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7942-9
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: philology
Hartmut Wulfram (Hg.)


Der römische Alexanderhistoriker Curtius Rufus

Erzähltechnik, Rhetorik, Figurenpsychologie und Rezeption



ISBN 978-3-7001-7864-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7942-9
Online Edition
Wiener Studien - Beihefte 38 
2016  450 Seiten, 22,5x15cm, broschiert,
€  65,–   
     

Hartmut Wulfram
ist seit 2013 Professor für Neulateinische Philologie und Klassische Latinistik am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien

Der vorliegende Band versammelt siebzehn Vorträge, die im April 2014 auf einer Wiener Tagung zu hören waren, der (soweit bekannt) ersten, die ausschließlich Curtius Rufus gewidmet war und dabei nicht etwa den mehr oder weniger zuverlässigen Alexanderhistoriker in den Blick nahm, sondern den seit dem 19. Jahrhundert oft verkannten Meister römischer Kunstprosa. Da einige Vorträge über die vorab angeregten (und miteinander verzahnten) Aspekte der Erzähltechnik, Rhetorik und Figurenpsychologie hinaus in die Rezeptionsgeschichte von Renaissance bis Aufklärung ausgriffen, tritt diese nun in der publizierten Fassung, vermehrt durch einen achtzehnten Beitrag, als eigener Schwerpunktbereich hinzu.

The present volume comprises seventeen papers delivered in April 2014 at a conference in Vienna, which was, as far as is known, the first colloquium to be dedicated to Curtius Rufus, while it was not focused upon the more or less reliable historian of Alexander, but on the master of Roman prose, who has been underestimated since the 19th century. Since several papers extended their focus past the aspects of narratology, the rhetoric and psychology of figures to the history of the reception of the text, the reception of Curtius Rufus as such has become another core theme of the published version, which, for this reason, has been augmented with an eighteenth contribution on that topic.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at