Herbert FOLTINEK (†) - Hans HÖLLER - Michael RÖSSNER (Hg.) / Hermann BLUME (Red.)


Sprachkunst

Beiträge zur Literaturwissenschaft
Jahrgang XLIII/2012 1./2. Halbband


Herbert Foltinek (†)
war Professor der Englischen und Amerikanischen Sprache und Literatur an der Universität Wien

Hans HÖLLER
ist Professor der Neueren Deutschen Sprache und Literatur an der Universität Salzburg

Hermann Blume
Kommission für Literaturwissenschaft, ist verantwortlicher Redakteur

Michael Rössner
Institut für Romanische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München,Direktor Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte


ISSN 0038-8483 Print Edition

ISSN 1727-6993 Online Edition
ISBN 978-3-7001-7898-9 Print Edition
ISBN 978-3-7001-7932-0 Online Edition

Sprachkunst 43/1+2 
2015,  193 Seiten, 24x17cm, broschiert
Einzelpreis €  55,-   

Inhalt:
Peter Krahé, Narzisst und Philister. Arthur Schnitzlers "Doktor Gräsler" als ironisches Charakterbild
Pierre-Yves Modicom, Zur kommunikativen Logik der Satire. Semantisch-pragmatische Bemerkungen über die "Letzen Tage der Menscheit" von Karl Kraus
Yahva Elsaghe, Adrian Leverkühns "Love`s Labours Lust" als Interpretament für Thomsas Manns "Dr. Faustus"
Bernahrd Walcher, "Wir tragen die Väterhypothek". Erzählen und Erinnern von Schweizer Zeitgeschichte in Urs Faes`Familienroman "Sommerwende" (1989)
David Engels, "Spengler emerges biggest and best of all still". Die Rezeption Oswald Spenglers bei Henry Miller.

Berichte und Besprechungen:
Kurt Bartsch, (1)Helmut Böttiger, Die Gruppe 47. Als die deutsche Literatur Geschichte schrieb. (2) Hans Werner Richter, Mittendrin. Die Tagebücher 1966–1972, hrsg. von Dominik Geppert in Zusammenarbeit mit Nina Schnutz; mit einem Vorwort von Hans Dieter Zimmermann und einem Nachwort von Dominik Geppert.
Hans Höller, Clemens Özelt, Klangräume bei Peter Handke. Versuch einer polyperspektivischen Motivforschung.
Wolfgang Müller-Funk, Der Essay als Intertext: (1) Peter V. Zima, Essay, Essayismus. Zum theoretischen Potenzial des Essays. Von Montaigne bis zur Postmoderne. (2) Sławomir Leśniak, Die Entwicklung des Essays. Literarische Transformation der mathematischen Funktionalität bei Rudolf Kassner, Walter Benjamin, Robert Musil und Vilém Flusser.
Walter Wagner, Österreichisch-französische Kulturbeziehungen 1867-1938. France-Autriche: leurs relations culturelles de 1867 à 1938, hrsg. von Sigurd Paul Scheichl und Karl Zieger.
Aura Heydenreich, Benjamin Specht, Physik als Kunst. Die Poetisierung der Elektrizität um 1800.
Stefan Simonek, Matthias Freise unter Mitarbeit von Katja Freise. Slawistische Literaturwissenschaft. Eine Einführung

Tagungsbericht
Christoph Leitgeb, Grenzen und Brücken in der Literatur und Kultur Zentraleuropas. Jahrestagung des Literatur- und kultur wissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, 13. bis 15. September 2012, Budapest

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Sprachkunst
ISSN 0038-8483
Print Edition

ISSN 1727-6993
Online Edition
ISBN 978-3-7001-7898-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7932-0
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code


Thema: sprachkunst
Herbert FOLTINEK (†) - Hans HÖLLER - Michael RÖSSNER (Hg.) / Hermann BLUME (Red.)


Sprachkunst

Beiträge zur Literaturwissenschaft
Jahrgang XLIII/2012 1./2. Halbband

ISSN 1727-6993
Online Edition
ISBN 978-3-7001-7898-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7932-0
Online Edition
Sprachkunst 43/1+2 
2015,  193 Seiten, 24x17cm, broschiert
Einzelpreis €  55,-   

Herbert Foltinek (†)
war Professor der Englischen und Amerikanischen Sprache und Literatur an der Universität Wien

Hans HÖLLER
ist Professor der Neueren Deutschen Sprache und Literatur an der Universität Salzburg

Hermann Blume
Kommission für Literaturwissenschaft, ist verantwortlicher Redakteur

Michael Rössner
Institut für Romanische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München,Direktor Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte

Inhalt:
Peter Krahé, Narzisst und Philister. Arthur Schnitzlers "Doktor Gräsler" als ironisches Charakterbild
Pierre-Yves Modicom, Zur kommunikativen Logik der Satire. Semantisch-pragmatische Bemerkungen über die "Letzen Tage der Menscheit" von Karl Kraus
Yahva Elsaghe, Adrian Leverkühns "Love`s Labours Lust" als Interpretament für Thomsas Manns "Dr. Faustus"
Bernahrd Walcher, "Wir tragen die Väterhypothek". Erzählen und Erinnern von Schweizer Zeitgeschichte in Urs Faes`Familienroman "Sommerwende" (1989)
David Engels, "Spengler emerges biggest and best of all still". Die Rezeption Oswald Spenglers bei Henry Miller.

Berichte und Besprechungen:
Kurt Bartsch, (1)Helmut Böttiger, Die Gruppe 47. Als die deutsche Literatur Geschichte schrieb. (2) Hans Werner Richter, Mittendrin. Die Tagebücher 1966–1972, hrsg. von Dominik Geppert in Zusammenarbeit mit Nina Schnutz; mit einem Vorwort von Hans Dieter Zimmermann und einem Nachwort von Dominik Geppert.
Hans Höller, Clemens Özelt, Klangräume bei Peter Handke. Versuch einer polyperspektivischen Motivforschung.
Wolfgang Müller-Funk, Der Essay als Intertext: (1) Peter V. Zima, Essay, Essayismus. Zum theoretischen Potenzial des Essays. Von Montaigne bis zur Postmoderne. (2) Sławomir Leśniak, Die Entwicklung des Essays. Literarische Transformation der mathematischen Funktionalität bei Rudolf Kassner, Walter Benjamin, Robert Musil und Vilém Flusser.
Walter Wagner, Österreichisch-französische Kulturbeziehungen 1867-1938. France-Autriche: leurs relations culturelles de 1867 à 1938, hrsg. von Sigurd Paul Scheichl und Karl Zieger.
Aura Heydenreich, Benjamin Specht, Physik als Kunst. Die Poetisierung der Elektrizität um 1800.
Stefan Simonek, Matthias Freise unter Mitarbeit von Katja Freise. Slawistische Literaturwissenschaft. Eine Einführung

Tagungsbericht
Christoph Leitgeb, Grenzen und Brücken in der Literatur und Kultur Zentraleuropas. Jahrestagung des Literatur- und kultur wissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, 13. bis 15. September 2012, Budapest



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at