Christoph SCHWALL


Çukuriçi Höyük 2

Das 5. und 4. Jahrtausend v. Chr. in Westanatolien und der Ostägäis
Mit einem Beitrag von Barbara Horejs



ISBN 978-3-7001-8207-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8349-5
Online Edition
OREA 7 
2018,  777+38 Seiten mit zahlr. Farb- und S/W-Abb., 37 Tafeln, 1 Faltplan29,7x21cm, kartoniert
€  240,–   

Christoph Schwall
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der ÖAW


Der vorliegende Band widmet sich dem 5. und 4. Jahrtausend v. Chr. in Westanatolien und der Ostägäis. Ausgangspunkt sind die Forschungen zu den kupferzeitlichen Siedlungen des Çukuriçi Höyük. Der behandelte Zeitraum des Mittel- und Spätchalkolithikums gehört zu den bis dato unzureichend erforschten Perioden der Region. Auf eine Einführung in die Terminologie und Chronologie folgt eine ausführliche Darlegung des derzeitigen Forschungsstandes im Arbeitsgebiet und den angrenzenden Gebieten der Dodekanes und Türkisch-Thrakiens. Es wird deutlich, dass die Forschungen der letzten Jahrzehnte eine Vielzahl von neuen Daten erbracht haben. Diese erlauben eine Diskussion und Bewertung der derzeitigen Chronologie im Arbeitsgebiet. Den Kern des Buches stellen die Befund- und Materialstudien der spätchalkolithischen Ausgrabungen auf dem Çukuriçi Höyük dar. Neben einer detaillierten Auswertung der Stratigraphie und der Architektur in den einzelnen Siedlungsphasen wird eine Analyse des Fundmaterials durchgeführt. Hierzu zählen die Keramik, die Kleinfunde, die Metallfunde sowie die Steinobjekte, deren Aussagekraft für die Siedlungen des Çukuriçi Höyük im Anschluss diskutiert wird. Weiterhin werden für die absolute Datierung des Fundortes 31 Radiokarbondaten miteinbezogen. Somit gehört das Fundmaterial der spätkupferzeitlichen Siedlungen des Çukuriçi Höyük zu den derzeit wichtigsten Referenzdaten für diese Zeit in der Westtürkei. Anhand dieser Grundlagenforschung lassen sich wichtige Erkenntnisse zu chronologisch relevanter Keramik der mittleren und späten Kupferzeit herausarbeiten. Die Resultate der Studien dienen als Grundlage für eine erstmalige Bewertung möglicher Faktoren, die zu den soziokulturellen Entwicklungen in der Kupferzeit in Westanatolien und der Ostägäis geführt haben.

This volume focuses on the 5th and 4th millennia BC in Western Anatolia and the East Aegean. The starting point for this is the investigation of the Chalcolithic settlement phases at Çukuriçi Höyük. The Middle and Late Chalcolithic timeframe discussed still represents one of the most insufficiently investigated periods in this region. In addition to an introduction to the terminology and chronology, a detailed discussion of the current state of research in the study area and the adjacent regions of the Dodecanese and Turkish Thrace is also provided. The large volume of new data from work over the past few decades allows discussion and assessment of the current chronology of the study area. The excavation results and material studies of the Late Chalcolithic at Çukuriçi Höyük represent the core of the book. Following a detailed assessment of the stratigraphy and the architecture of the settlement phases, analyses of the find material is provided. These include pottery, small finds, metal finds and stone objects, which are discussed with regard to their significance for the settlement phases of Çukuriçi Höyük. Moreover, 31 radiocarbon dates are included for absolute dating of the site. Thus, the find material of the Late Chalcolithic settlements at Çukuriçi Höyük provides the most important reference data for this period in western Turkey so far. Based on this research, it is possible to gain important insight into chronologically relevant pottery of the Middle and Late Copper Age. The results of these studies serve as basis for an initial assessment of possible factors that lead to socio-cultural developments in the Chalcolithic period in Western Anatolia and the East Aegean.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Çukuriçi Höyük 2


ISBN 978-3-7001-8207-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8349-5
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: prehistory
Christoph SCHWALL


Çukuriçi Höyük 2

Das 5. und 4. Jahrtausend v. Chr. in Westanatolien und der Ostägäis
Mit einem Beitrag von Barbara Horejs



ISBN 978-3-7001-8207-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8349-5
Online Edition
OREA 7 
2018,  777+38 Seiten mit zahlr. Farb- und S/W-Abb., 37 Tafeln, 1 Faltplan29,7x21cm, kartoniert
€  240,–   

Christoph Schwall
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der ÖAW

Der vorliegende Band widmet sich dem 5. und 4. Jahrtausend v. Chr. in Westanatolien und der Ostägäis. Ausgangspunkt sind die Forschungen zu den kupferzeitlichen Siedlungen des Çukuriçi Höyük. Der behandelte Zeitraum des Mittel- und Spätchalkolithikums gehört zu den bis dato unzureichend erforschten Perioden der Region. Auf eine Einführung in die Terminologie und Chronologie folgt eine ausführliche Darlegung des derzeitigen Forschungsstandes im Arbeitsgebiet und den angrenzenden Gebieten der Dodekanes und Türkisch-Thrakiens. Es wird deutlich, dass die Forschungen der letzten Jahrzehnte eine Vielzahl von neuen Daten erbracht haben. Diese erlauben eine Diskussion und Bewertung der derzeitigen Chronologie im Arbeitsgebiet. Den Kern des Buches stellen die Befund- und Materialstudien der spätchalkolithischen Ausgrabungen auf dem Çukuriçi Höyük dar. Neben einer detaillierten Auswertung der Stratigraphie und der Architektur in den einzelnen Siedlungsphasen wird eine Analyse des Fundmaterials durchgeführt. Hierzu zählen die Keramik, die Kleinfunde, die Metallfunde sowie die Steinobjekte, deren Aussagekraft für die Siedlungen des Çukuriçi Höyük im Anschluss diskutiert wird. Weiterhin werden für die absolute Datierung des Fundortes 31 Radiokarbondaten miteinbezogen. Somit gehört das Fundmaterial der spätkupferzeitlichen Siedlungen des Çukuriçi Höyük zu den derzeit wichtigsten Referenzdaten für diese Zeit in der Westtürkei. Anhand dieser Grundlagenforschung lassen sich wichtige Erkenntnisse zu chronologisch relevanter Keramik der mittleren und späten Kupferzeit herausarbeiten. Die Resultate der Studien dienen als Grundlage für eine erstmalige Bewertung möglicher Faktoren, die zu den soziokulturellen Entwicklungen in der Kupferzeit in Westanatolien und der Ostägäis geführt haben.

This volume focuses on the 5th and 4th millennia BC in Western Anatolia and the East Aegean. The starting point for this is the investigation of the Chalcolithic settlement phases at Çukuriçi Höyük. The Middle and Late Chalcolithic timeframe discussed still represents one of the most insufficiently investigated periods in this region. In addition to an introduction to the terminology and chronology, a detailed discussion of the current state of research in the study area and the adjacent regions of the Dodecanese and Turkish Thrace is also provided. The large volume of new data from work over the past few decades allows discussion and assessment of the current chronology of the study area. The excavation results and material studies of the Late Chalcolithic at Çukuriçi Höyük represent the core of the book. Following a detailed assessment of the stratigraphy and the architecture of the settlement phases, analyses of the find material is provided. These include pottery, small finds, metal finds and stone objects, which are discussed with regard to their significance for the settlement phases of Çukuriçi Höyük. Moreover, 31 radiocarbon dates are included for absolute dating of the site. Thus, the find material of the Late Chalcolithic settlements at Çukuriçi Höyük provides the most important reference data for this period in western Turkey so far. Based on this research, it is possible to gain important insight into chronologically relevant pottery of the Middle and Late Copper Age. The results of these studies serve as basis for an initial assessment of possible factors that lead to socio-cultural developments in the Chalcolithic period in Western Anatolia and the East Aegean.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at