Living Reference Book

Für die Erstellung, Bearbeitung und Aktualisierung von wissenschaftlichen Handbüchern, Projekthandbüchern, Verzeichnissen, Corpora, Standardwerken und Sammelbänden bietet der Verlag der ÖAW seinen Autorinnen und Autoren die Open-Source-Softwarelösung PmWiki+Wikipublisher an.

Was ist die Besonderheit an PmWiki+Wikipublisher?

Die Software ist ideal geeignet für Publikationen,

Die Ausgabe des im Wiki-System erfassten Textes samt Bildern als typographisch korrektes, druckfertiges PDF erfolgt auf Knopfdruck innerhalb weniger Sekunden.

Mit Wiki-System erstellte Publikationen aus dem Verlag der ÖAW sind z.B. das Benutzerhandbuch zum institutionellen Repositorium der ÖAW, epub.oeaw, (http://epub.oeaw.ac.at/dokumentation) oder das unter der Ägide des Instituts für Technikfolgenabschätzung von Kerstin Arbter herausgegebene "Handbuch Strategische Umweltprüfung" (http://hw.oeaw.ac.at/Handbuch-SUP). Weitere Informationen erhalten Sie im Verlag, Tel. 01 51581 3405, verlag@oeaw.ac.at, und über die Homepage von Wikipublisher (http://www.wikipublisher.org).


CASE STUDY

Handbuch Strategische Umweltprüfung

Ausgangssituation

Das Handbuch Strategische Umweltprüfung wurde vom Institut für Technikfolgenabschätzung in den 1990er Jahren von mehreren Autoren und Herausgebern erstellt und als Loseblattausgabe mit Aktualisierungslieferungen veröffentlicht. Aktualisierungen gab es in der Regel im 2-Jahresabstand, Gesamtüberarbeitungen des Handbuches im 5-Jahresabstand.

Der Text wurde in MS-WORD erstellt und auch der Satz erfolgte mit diesem Programm. Im Laufe der Jahre wurde das Dokument naturgemäß quantitativ und qualitativ immer mehr "angereichert" und durch die zahlreichen Versionen, die MS-WORD in dieser Zeit herausbrachte, war das Handling des Dokuments und die Aufrechterhaltung der Konsistenz und Validität des Inhalts mit immer höherem Aufwand verbunden.

Es wurde nach einer stabilen und zukunftssicheren Lösung gesucht, die auch häufigere Aktualisierungen ohne großen Mehraufwand zuläßt und dezentrales, webbasiertes Arbeiten mehrere Autorinnen am Dokument erlaubt.

Im Detail wurden folgende Anforderungen an das neue Publikationssystem gestellt:

Geforderte Funktionen für ein Collaborative Publishing Wiki

Funktion Erklärung
Revision Diffs Unterschiede zwischen einzelnen Versionen eines Wiki-Artikels anzeigen.
Printer Friendly Druckerfreundliche Ausgabe der Wiki-Artikel
Recent Changes Letzte Änderungen des Wikis anzeigen (innerhalb einer Gruppe oder auch über das gesamte Wiki)
Page Revisions Überarbeitungen, wer was wann geändert hat.
Search Volltextsuche
WYSIWYG Editing Bearbeitung der Inhalte wie in MS Word: What You See Is What You Get
Unicode Support Unterstützung von Unicode
RSS Feeds RSS-Export
Tables einfache und komplexe Tabellen
Footnotes Fußnoten
Scripting freie Programmierung
Math formulas Formelsatz zur Erstellung mathematischer Formeln
Analysis Analyse der Aktualität eingesetzter Plugins
Orphaned Pages Auflistung von Seiten, auf die nicht mehr verlinkt wird.
Wanted Pages Auflistung von Seiten, auf die verwiesen wird, die allerdings noch nicht existieren.
XML export Auslieferung der Wiki-Artikel als XML-Text
File Attachments Hochladen von Dateien
PDF Export PDF-Export von Wiki-Artikeln
Section Editing Bearbeiten von Teilen eines Wiki-Artikels
Content Includes Einbinden von Texten aus anderen Wiki-Seiten
Page Redirection Umleitung von Client-Anfragen bei umbenannten Seiten
Commercial Support Hilfestellung durch kommerzielle Firmen

Unter http://www.wikimatrix.org/compare/Confluence%2BDrupal-Wiki%2BMediaWiki%2BPmWiki%2BSocialtext%2BTiki-Wiki-CMS-Groupware%2BXWiki (Zugang am 08.05.2011) werden die Funktionen der Wiki-Engines verglichen.

Das Ergebnis dieser Abfrage ergab eine Liste von 7 geeigneten Wiki-Engines:

Email Stö/Muth

Nach eingehender Bewertung verschiedener alternativer Lösungswege fiel die Wahl auf eine Softwarelösung, die mit Wikisoftware PmWiki, dem XML-Exportmodul Wikipublisher und der wissenschaftlichen Satzsoftware LaTeX arbeitet.

Sämtliche Komponenten stehen als Open-Source-Software kostenlos zur Verfügung. Das besonders Attraktive an der gewählten Lösung ist die gekapselte Buchgenerierung.