Inschrift-logo

  Suche         Druck     Hilfe  

 

Die Inschriften des Bundeslandes Kärnten

Politischer Bezirk St. Veit an der Glan

597 Kraig (Frauenstein), Pfk. u. Propsteik. hl. Johannes d. T. 2. H. 16. Jh.

Gedenkinschrift auf einer Schrifttafel aus Marmor über dem Westportal der Kirche, scheint nun etwas seitlich nach links versetzt, war aber wohl ursprünglich in der Mitte unter dem Gewölbebogen der Vorhalle eingemauert worden. Im vertieften Feld ist eine vierzeilige Is. angebracht, die von renaissancezeitlichem, gerolltem und s-förmigem Dekorwerk überhöht wird, bekrönt von einem Putto.

H. 65 cm, B. 110 c m, Bu. 4,2 cm. – Kapitalis.


Textedition
			

ELEGI ABIECTVS / ESSE CORAM MVN=/DO · ET HABITARE IN / DOMO DOMINI · ANNO

Anmerkungen

Ich zog es vor, verächtlich zu sein vor aller Welt und zu wohnen im Haus des Herrn, im Jahre.

Nach Ps 83,11.


Literatur

Fössl, Propstei 32. – Dehio Kärnten 2001, 422.



Friedrich Wilhelm Leitner

Zitierregel:
Kat. Nr. 597,
URL: hw.oeaw.ac.at/inschriften/kaernten-2/teil3/kaernten-2-obj597.xml

Die Deutschen Inschriften
Herausgegeben von den Akademien der Wissenschaften in
Düsseldorf · Göttingen · Heidelberg · Leipzig · Mainz · München
und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien
65. Band, Wiener Reihe 2. Band
Die Inschriften des Bundeslandes Kärnten - Teil 2
Die Inschriften des Politischen Bezirks St. Veit an der Glan

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press

 
Schlagworte
Die Inschriften des Bundeslandes Kärnten  Politischer Bezirk St. Veit an der Glan  Kraig (Frauenstein), Pfk. u. Propsteik. hl. Johannes d. T.    •  Gedenkinschrift  •  Marmor  •  Kapitalis  •  Kraig, Propsteikirche